1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Amazon Echo

Wer mehr aus seinem Amazon Echo herausholen möchte, kann Skills programmieren. Dank Amazon Blueprints (auch: Alexa Blueprints) ist das kinderleicht und erfordert keinerlei Programmierkenntnisse.

Skills machen den Amazon Echo noch smarter. Das Problem: Sie müssen erst einmal programmiert werden. Wer nichts mit den Programmiersprachen „Java“ und „Python“ anfangen kann, ist auf Funktionen angewiesen, die andere Nutzer kostenlos zur Verfügung stellen. Doch die selbstprogrammierten Anwendungen sind nicht unbedingt individuell – hier kommt Alexa-Blueprints ins Spiel.

Alexa Blueprints Skill programmieren – So geht’s

Alles, was Du brauchst, um mit Alexa-Blueprints loszulegen, ist ein Amazon-Konto und diese Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Rufe die Webseite für Amazon Blueprints auf und wähle eine Vorlage aus vier verschiedenen Kategorien (Spiel & Spaß, Lernen & Wissen, zu Hause und Geschichtenerzähler).
  2. Nun wirst Du durch ein Online-Formular begleitet, in dem Du Deine Anweisungen festhältst.
  3. Lege ein Aktivierungswort bzw. einen Sprachbefehl fest, mit dem Alexa auf Deinen Blueprints-Eintrag reagieren soll.
  4. Bestätige Deine Eingaben. Sobald Du die Anwendung erstellt hast, ist sie auf jedem Echo verfügbar, der mit Deinem Amazon-Account verknüpft ist.
Alexa-Blueprints Tiersitter
Hinterlasse dem Tiersitter eine Nachricht auf Deinem Amazon Echo!

Das kann Alexa Blueprints

Alexa Blueprints hilft Dir dabei, eigene Skills zu entwickeln, die genau auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten sind. So erfindest Du Deine eigene Gute-Nacht-Geschichte für Deine Kinder und lässt sie von Alexa vorlesen, erstellst Partyspiele oder legst Karteikarten zum Lernen an. Du kannst außerdem Anweisungen für Baby- oder Tiersitter hinterlassen, damit Deine vierbeinigen Lieblinge bestens versorgt sind, oder eine Sammlung Deiner Lieblingswitze anlegen.

arrow_upward