1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Amazon Echo

Alexa Routinen – Dein Freund und Helfer. Ob Lichtschalter und Steckdosen automatisch ausschalten oder den Fernseher zu einer festgelegten Zeit starten: Mit den richtigen Routinen steht Dir die smarte Assistentin von Amazon im Haushalt stehts zur Seite. Wir zeigen Dir, worauf zu achten ist.

Dein Amazon Echo und seine Sprachassistentin Alexa erzählen Dir nicht nur Witze, spielen Musik ab oder lesen Wikipedia-Beiträge sowie das Wetter vor. Vielmehr steckt hinter den KI-Lautsprechern eine richtige Alltagshilfe im Smart Home Bereich. Vor allem sogenannte Alexa Routinen, d.h. automatische (sprachgesteuerte) Befehlsketten, ersparen Dir viel Zeit und Kosten. Ob Heizung, Licht oder Strom – Mit individuell festlegbaren Ablaufketten steuert sich Dein Haus wie von selbst. Hier zeigen wir, was Du dafür tun musst.

Alexa Routinen nutzen: Die Vorbereitung

Mit Alexa Routinen programmierst Du verschiedene Geräte, die mit dem Amazon Echo kompatibel sind, an bestimmten Tagen oder zu einer bestimmten Uhrzeit eine Befehlskette auszuführen. So kannst Du etwa einrichten, dass Alexa auf das Kommando: Alexa, guten Morgen das Licht oder die Heizung anmacht bzw. die Rollläden hochzieht. Dafür brauchst Du neben smarten Lichtschaltern, Thermostaten und Jalousien auch die Alexa-App, die im Google Play– und im App Store kostenfrei zur Verfügung steht.

Alexa Routinen nutzen: Die Amazon App

Die Routinen findest Du in der Sidebar der Anwendung, wo Du die Routine-Bereiche Alexa sagt, Nachrichten, Smarthome, Verkehr und Wetter zur Auswahl hast. Ein Klick auf das Pluszeichen reicht, um mit der Einrichtung einer Befehlskette zu beginnen. Wie das Einrichten und die Verknüpfung mit einzelnen Smart Home Produkten funktioniert, liest Du hier nach.

Einen weiten Überblick über Alexa kompatible Geräte liefert Dir Amazon. Ob Beleuchtung und Steckdosen, Heizen und Kühlen, Sicherheit oder Haushaltgeräte – Der Smart Home-Gigant listet Dir zahlreiche smarte Produkte auf, die Du via Sprachsteuerung oder App bedienen kannst.

Wenn Folgendes passiert: Alltagsbefehle

Alexa Routinen funktionieren nach dem klassischen Wenn-Dann-Prinzip. Über den Menüpunkt Wenn Folgendes passiert, wählst Du zunächst aus, wie Du Alexa aktivierst und welche Befehle sie im Anschluss ausführt. Um Alexa zu aktivieren, stehen Dir die Features Wenn Sie etwas sagen oder Zu geplanten Zeit zur Verfügung.

Via Klick auf Wenn Sie etwas sagen legst Du die sprachliche Formulierung fest, mit der die Sprachassistentin eine Aktion auslöst. So etwa den Satz Alexa, starte meinen Tag oder Abendessenszeit. (Eine Liste mit sinnvollen Alexa Befehlen findest Du hier). Nun richtest Du via Aktion hinzufügen ein, was auf den Zuruf Alexa, starte meinen Tag geschehen soll, z.B. Licht einschalten und Jalousien hochziehen. Oder Du entscheidest Dich via Funktion Zu geplanten Zeit einen Zeitpunkt zu bestimmen, d.h. Tag oder der Uhrzeit festzulegen, an dem bestimmte Aktionen automatisch und ohne Zuruf durchgeführt werden.

Hast Du Aktion hinzufügen angeklickt, wählst Du als nächstes den Bereich für die Aktion aus. Tippst Du auf Smart Home, hast du schließlich die Möglichkeit, mithilfe der Funktionen Gerät steuern, Gruppe Steuern, Szene steuern einzelne Räume und Geräte Deines smarten Zuhauses wie etwa Balkon, Fenster, Fernsehlicht oder Lampe anzupeilen, um sie dann jeweilige Alexa Routinen durchzuführen zu lassen.

Wer noch visuelle Unterstützung benötigt, um Alexa Routinen zu nutzen, wird im nachfolgenden Youtube-Video fündig.

arrow_upward