1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Google Home

Bringe Licht ins Dunkel mit Google Home und Philips Hue! Wir verraten Dir in unserem Beitrag, wie Du das Leuchtsystem mit dem smarten Lautsprecher koppelst und steuerst.

Bevor Du Deinen Google Home Lautsprecher mit Lampen von Philips Hue verbindest, richtest Du das Lichtsystem ein. Wie das geht, erfährst Du in unserem Artikel Philips Hue einrichten – So funktioniert’s. Hast Du das erledigt, kann es losgehen.

Google Home mit Philips Hue verbinden

Sofern Dein Google Home bereits eingerichtet ist, solltest Du sicherstellen, dass sich Deine Philips-Hue-Leuchten und der Smart Speaker im selben WLAN-Netzwerk befinden. Danach folgst Du dieser Anleitung:

  1. Öffne die Google-Home-App.
  2. Tippe auf Geräte und danach auf die Philips Hue Lampe, die Du koppeln möchtest.
  3. Logge Dich mit Deinen Philips-Hue-Accountdaten ein.

Die grundsätzliche Einrichtung ist nun abgeschlossen. Für eine leichtere Bedienung haben wir noch einige Tipps parat:

  • Benenne Deine Lampen individuell, um sie später besser auseinanderzuhalten.
  • Weise jede Leuchte einem bestimmten Raum zu. So lässt sich besser bestimmen, welche Lampe ein- oder ausgeschaltet werden soll.
Google Home mit Philips Hue verbinden
Per Philips Hue App lässt sich die Lichtfarbe anpassen.

Nützliche Sprachbefehle für Google Home und Philips Hue

Um Dir den Einstieg in Dein smartes Lichtpaket zu erleichtern, haben wir einige hilfreiche Sprachbefehle für Dich gesammelt:

  • „Ok, Google. Schalte das Licht im Wohnzimmer ein.“
  • „Ok, Google. Dimme die Lampen im Schlafzimmer.“
  • „Ok, Google. Setze das Licht in der Küche auf grün.“
  • „Ok, Google. Schalte alle Lampen aus.“
  • „Ok, Google. Schalte alle Lampen ein.“
  • „Ok, Google. Dimme alle Lampen.“
  • „Ok, Google. Starte den Relax-Modus.“ – Anstelle von Relax-Modus lassen sich auch andere, voreingestellte Lichtsequenzen einstellen.

Du hast noch mehr nützliche Sprachbefehle auf Lager? Hinterlasse uns doch einen Kommentar!

Über die Philips-Hue-App lassen sich außerdem sogenannte Lichtrezepte (auch: Lichtsequenzen) erstellen. Darüber hinaus bietet die Anwendung die Möglichkeit, Lichter und Co zu festgelegten Zeiten ein- und auszuschalten. Das funktioniert auch, wenn bestimmte Ereignisse eintreffen, beispielsweise, wenn die Wohnung betrittst oder verlässt.

arrow_upward