1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. DSL & Streaming

Im Wandel der Zeit: Kunden wollen fernsehen, wann es ihnen gefällt und sich nicht nach den TV-Ausstrahlungen richten. Also bestreitet das einstige starre Fernsehprogramm neue Wege. Einer ist unter anderem IPTV, den bereits 3,8 Millionen deutsche Haushalte gehen. Daher ist IPTV in Deutschland mit zeitversetztem Fernsehen mittlerweile ein fester Bestandteil des Konsums.

In diesem Artikel erfährst Du, was IPTV bedeutet, alle Vor- und Nachteile, technischen Voraussetzungen und Angebote.

Definition IPTV

IPTV steht für Internet Protocol Television. Die Fernsehsignale werden somit nicht mehr wie bisher bei DVB-T (Digital Video Broadcasting-Terrestria) über eine Antenne empfangen, sondern über den Breitband-Internetanschluss. IPTV kann man mit dem digitalen Kabel-TV vergleichen und ist nicht mit Web-TV beziehungsweise Streaming-TV zu verwechseln. Bei der IPTV-Anwendung wird eine spezielle Set-Top-Box oder ein Receiver benötigt sowie ein Vertrag bei dem jeweiligen Wunschanbieter. Die Provider Telekom, Vodafone, O2 und 1&1 setzen auf ein geschlossenes Datennetz (ein Netz, das Du frei konfigurieren kannst). Somit garantieren die Dienstleister eine Mindestbandbreite im heimischen DSL-Anschluss. Für IPTV in Full-HD werden mindestens 16 Mbit/s am heimischen DSL-Anschluss benötigt.

IPTV bietet diverse Vorteile – aber auch einen Nachteil

Timeshifting (zeitversetztes Fernsehen) ist ein besonderes Highlight von IPTV. So kannst Du jederzeit das Programm pausieren. Parallel kannst Du mit Restart auch das bereits gestartete Programm einfach von vorn beginnen. Die Programmvielfalt bei den IPTV-Anbietern ist reichhaltig, denn Du findest nicht nur die klassischen Sender, sondern erhältst auch Spartensender dazu. Ein weiteres Plus sind die zahlreichen HD- und teils UHD-Sender. Alle IPTV-Anbieter erlauben den Zugriff auf eigene Mediatheken oder Onlinevideothek von Dritten. Somit wirst Du zum Programmchef und kannst Filme, Serien und weiteren Pakete wählen oder buchen.

Vorteile auf einen Blick:

  • Interaktion durch Rückkanal möglich (Zuschauer hat Zugriff auf laufende Sendungen per SMS, Chat oder Anruf)
  • Viele frei empfangbare TV-Sender
  • Zeitversetztes Fernsehen mit HDD-Receiver (Restart und Replay)
  • Fernsehen in HD- und Ultra-HD-Qualität
  • Blockbuster über Video-on-Demand
  • Elektronische TV-Zeitschrift
  • Aufnehmen

Neben den beachtlichen Vorteilen gibt es jedoch auch einen Nachteil: Wenn das Internet ausfällt, kannst Du auch kein TV mehr empfangen. Zudem benötigst Du eine Set-Top-Box pro Fernseher (O2 TV ausgenommen).

Technische Voraussetzungen

Die Verfügbarkeit von IPTV ist bereits recht gut. Grundvoraussetzung ist jedoch ein schneller Internetzugang mit mindestens 16 Mbit/s. Mehr als 30 Millionen Haushalte werden schon mit dieser Leitungsqualität versorgt. Für hochauflösendes HDTV oder gar UltraHD empfiehlt sich jedoch der Empfang über schnellere VDSL- oder Glasfaser-Anschlüsse. Den Receiver bzw. Set-Top-Box stellen die jeweiligen DSL-Anbieter zum passenden Tarif.

IPTV kostenlos

Alle Anbieter offerieren auf Wunsch nicht nur den TV-Anschluss, sondern bieten gleich noch die Surf-Flatrate samt Telefonanschluss. Die Komplettanschlüsse sind in der Regel günstiger, aber nicht kostenlos: Also hast Du TV, Internet und Telefon in einem Paket. Für Neukunden gibt es oft Rabattaktionen, von denen Du profitieren kannst.

IPTV Anbieter – das steckt drin

Die Anbieter übertrumpfen sich mit angebotenen Sendern. Wir zeigen Dir, was in den Produkten steckt.

Magenta TV der Deutschen Telekom

Magenta TV vereint mit der Basis- und der Plus-Version alle Streaming- und TV-Typen in einem Anschluss. Sie unterscheiden sich nur über die Anzahl der verfügbaren Sender in HD-Qualität.

Die Telekom bietet die IPTV-Produkte über DSL/VDSL: Du erhältst zirka 100 Sendern. Auf Abruf (Video-on-Demand) stehen bei Magenta TV nach Angaben der Telekom rund 50.000 Filme und Serien in der sogenannten Megathek zur Verfügung. Dabei wird nicht nur auf die eigene Mediathek zugegriffen, sondern auch auf die Mediatheken zahlreicher anderer TV-Sender wie jene von ARD oder ZDF. Per zusätzlichen Apps über Video-on-Demand nutzt Du gegen Zusatzbuchung das Angebot von Netflix, Prime Video oder Maxdome. Zusätzlich kannst Du zahlreiche Pakete von Sky dazu buchen.

Internationale Angebote: Dazu gehören auch vier Sprachpakete gegen Aufpreis in Polnisch, Russisch, Türkisch und Italienisch. 

Egal welchen Magenta Zuhause-Tarif Du buchst, eine Telefon- und DSL-Flatrate ist grundsätzlich inklusive. Die Höhe der monatlichen Grundgebühr ist abhängig von der Surfgeschwindigkeit, die am heimischen Anschluss nutzbar sein soll.

GigaTV Net von Vodafone

Giga TV Net ist passend zu Deinem Vodafone-Internet-Anschluss. Du bekommst bis zu 62 Sender in HD und 40 Sender in SD. Profitiere von persönlichen Senderempfehlungen und dank Video-on-Demand kannst Du jederzeit unzählige Lieblingsfilme und Serien abrufen − in den Mediatheken, der Vodafone Videothek (mit zahlreichen Filmen ab 99 Cent) oder bei Deinen liebsten Streaming-Diensten (Maxdome Flat ab 5,99 Euro im Monat). Über die Multiroom-Option oder die GigaTV-App siehst Du Deine Lieblingsinhalte, wo Du möchtest. Diese Leistung musst Du jedoch dazu buchen. Die App verspricht Dir 100 TV-Sender (davon 40 in HD) und Zugriff auf 27 Mediatheken. Deine TV-Inhalte kannst Du auf bis zu zwei mobilen Geräten gleichzeitig sehen.

Internationale Angebote: Internationales Fernsehen in Russisch, Englisch oder Türkisch erhältst Du für 9,99 im Monat dazu.

O2 TV powered by waipu.tv

Auch O2 TV bietet Kunden ein eigenes TV-Angebot über den DSL-Anschluss: O2-TV powered by waipu.tv. Mit dem O2 TV Angebot richtet sich O2 ausschließlich an seine eigenen Kunden. Ohne einen O2 DSL/VDSL-Anschluss oder einen O2 Free Mobilfunkvertrag kann das Angebot somit nicht genutzt werden. Bestandskunden bestellen das Fernseh-Paket ganz einfach zu ihrem gebuchten DSL-Paket dazu, die o2 TV Kosten bewegen sich dabei im Bereich zwischen 4,99 und 9,99 Euro im Monat.

Abhängig vom Tarifpaket erhältst Du bis zu 102 Sender inklusive 72 in HD und kannst dies bei den Tarif O2 TV L auch europaweit unterwegs nutzen. Dazu kommst Du zwischen 25 und 100 Aufnahmestunden, sprich, Du kannst Deine Wunschserien auch aufnehmen.

Internationale Angebote: Nachrichtensender aus England, Frankreich, Amerika und der Türkei.

arrow_upward