1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Sicherheit & Schutz - Einbruchschutz auf die smarte Art

In wenigen Schritten zum smarten Türschloss: Wir von DEINHOME verraten Dir, wie Du das Nuki Smart Lock einrichten und Dein Leben einfacher machen kannst. Die Tür aufschließen, obwohl Du die Hände voll hast; den Nachbarn hereinlassen, ohne ihm einen Schlüssel zu geben oder noch schnell vom Büro die Haustür abschließen – Das Nuki Smart Lock macht es möglich.

Das Nuki Smart Lock ist nicht nur einfach zu bedienen, sondern ebenso leicht einzurichten. Wir von DEINHOME helfen Dir bei der Installation und verraten Dir, was Du dafür brauchst. In unserem Artikel „Intelligentes Türschloss: Nuki macht die Haustür smart“ erfährst Du mehr über das Smart Lock.

Vorraussetzungen für das Nuki Smart Lock

Bevor Du mit der Montage loslegst, solltest Du überprüfen, ob sich das intelligente Türschloss mit Deinem manuellen Schloss an Haus- oder Wohnungstür verbinden lässt. Das ist der Fall, wenn an Deiner Tür eine dieser acht Schloss-Arten angebracht sind:

  • Europrofil Doppelzylinder
  • Schweizer Rundprofil Zylinder
  • Vertikaler Schlüsselkanal
  • Mehrfachverriegelung
  • UK Oval Cylinder
  • Knaufzylinder
  • Knauf oder Drücker
  • Beschlag

Die drei folgenden Schlossarten sind nicht mit dem Nuki Smart Lock kompatibel:

  • Amerikanischer Dead Bolt
  • Zusatzverriegelung
  • Automatisch verriegelndes Schloss

Achtung: Das Nuki Smart Lock ist nicht für den Außengebrauch geeignet, weil es nicht wetter- und kältebeständig ist. Am Gartentor ist also der falsche Platz.

Nuki Smart Lock montieren

Damit das Nuki Smart Lock einwandfrei funktioniert, musst Du es erst einmal am Türschloss anbringen. Dazu brauchst Du neben dem intelligenten Gadget selbst außerdem einen Zweitschlüssel. Aus Sicherheitsgründen solltest Du nicht Deinen einzigen Schlüssel für das Nuki-Schloss verwenden.

  • Schritt 1: Finde heraus, wie tief der Zylinder Deines Türschlosses ist. Gemessen wird nur der aus der Tür herausragende Teil des Zylinders, in den Du Deinen Schlüssel steckst. Bei einer Tiefe von 3 bis 30 Millimetern nimmst Du die Rückblende mit der Aufschrift „A“ zur Hand, bei einer Tiefe von 0 bis 3 Millimetern verwendest Du Rückblende „B“.
  • Schritt 2: Variante A: Befestige die Rückblende mit den mitgelieferten Schrauben und dem dazu passenden Inbusschlüssel an der Tür. Variante B: Entferne die Schutzfolie und klebe die Rückblende an die Tür
  • Schritt 3: Stecke Deinen Zweitschlüssel in das Schloss
  • Schritt 4: Befestige nun das Nuki Smart Lock auf der Rückblende
Nuki Smart Lock einrichten
Montage und Installation sind schnell erledigt.

Nuki Smart Lock einrichten per App

Wie zu fast allen Smart-Home-Geräten gehört auch zum Nuki Smart Lock eine App, die Dir kostenlos für Android-Smartphones und -Tablets sowie für iPhones und iPads zur Verfügung steht.

  • Schritt 1: Lade die App aus dem Google Playstore oder dem Apple Appstore herunter
  • Schritt 2: Folge den Anweisungen auf dem Bildschirm:
    • 1. „Jetzt starten“
    • 2. „Smart Lock einrichten
    • 3. „Hast Du Dein Smart Lock bereits an der Tür montiert?“ > „Ja“ (Falls Nein lies unter „Nuki Smart Lock montierenweiter
    • 4. „Gibt Deinen Namen ein“ – Das ist wichtig, um später Berechtigungen besser kontrollieren zu können
    • 5. „Aktiviere Bluetooth, um eine Tür mit Nuki zu sperren“ > „Jetzt aktivieren“
    • 6. „Standort freigeben“
    • 7. „Drücke den Button auf Deinem Nuki Smart Lock für mindestens 5 Sekunden, bis der Lichtkreis durchgehend leuchtet“
    • 8. „Wähle einen Namen für Dein Smart Lock“ – Zum Beispiel „Haustür“, „Balkontür“ oder schlicht „Zuhause“
    • 9. „Hat Deine Tür an der Außenseite einen Drücker oder einen Knauf?“ – Wähle hier die passende Tür, damit das Nuki Smart Lock sich darauf einstellen kann
    • 10. Öffne die Tür, um das smarte Schloss zu kalibrieren
  • Schritt 3: Die Ersteinrichtung ist nun abgeschlossen

Was die Nuki-App sonst noch kann

Über die App lässt sich nicht nur das Nuki Smart Lock einrichten, sondern auch alle Berechtigungen verwalten. Du möchtest Deinem Nachbarn Zutritt zur Wohnung gewähren? Kein Problem. Alles, was er braucht ist die App und Deine Erlaubnis, das Türschloss zu verwenden. Die Anwendung zeigt Dir jederzeit den Status aller angemeldeten Türschlösser. Berechtigungen lassen sich zeitlich begrenzen. Das ist beispielsweise für Ferienwohnungen praktisch oder für Haushaltshilfen. Mit Datumsangaben, Wochentagen und Uhrzeiten lässt sich der Nutzungszeitraum für das Smart Lock genau eingrenzen.

Nuki Smart Lock einrichten
Die App ist übersichtlich und leicht zu bedienen.

Stehst Du selbst vor der Tür, schließt Du sie per App auf oder zu. Über die Schaltflächen „Aufsperren“, „Zusperren“, „Tür öffnen“ und „Lock’n’Go“ bestimmst Du, was das Nuki Smart Lock tun soll.

  • Aufsperren: Schließt die Tür auf
  • Zusperren: Schließt die Tür zu
  • Tür öffnen: Das Smart Lock kann nicht nur den Schlüssel drehen und aufschließen, sondern darüber hinaus die Falle betätigen und die Tür nach Bedarf direkt öffnen.
  • Lock’n’Go: Diese Funktion schließt die Tür für 20 Sekunden auf und danach automatisch wieder zu – praktisch, wenn Du nur kurz die Wohnung verlassen oder betreten und nicht extra das Smartphone herausholen möchtest.

Nuki Smart Lock manuell betätigen

Der Sinn des smarten Schlosses ist natürlich, es vom Smartphone oder Tablet aus zu steuern und alle Angelegenheiten per App regeln zu können. Dennoch ist es nützlich, das Smart Lock auch manuell verwenden zu können. Per Doppelklick auf den Knopf direkt in der Mitte des Türschlosses startest Du die Funktion „Lock’n’Go“. Drehst Du am silbernen Knauf des Nuki Smart Locks lässt sich die Tür manuell auf- und zuschließen. Das ist vor allem dann nützlich, wenn das Smartphone gerade nicht in der Nähe ist und Du im Notfall schnell das Haus oder die Wohnung verlassen musst, die Tür aber abgeschlossen ist.

arrow_upward