1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Haushaltshelfer - smarte Haushaltsgeräte von A bis Z

Für die perfekte häusliche Atmosphäre brauchst Du meist mehr als einen Sprachbefehl. Schließlich soll nicht nur das Licht stimmen, sondern auch die Heizung ideal geregelt und das Radio eingeschaltet sein. Wäre es nicht schön, wenn das alles automatisch mit einem Sprachbefehl abliefe? Alexa Routinen machen es möglich.

Was Siri Shortcuts für HomePod-Nutzer sind, sind Alexa Routinen für „Amazon Echo“-Fans. Mit wenigen Klicks lassen sich automatische Abläufe erstellen, so dass Du nicht mehr mühsam viele einzelne Sprachbefehle aneinanderreihen musst. Stattdessen reicht ein Satz oder sogar Wort aus und Alexa bringt den Rest von selbst in Bewegung. So könntest Du Deinen Smart Speaker beispielsweise mit „Guten Morgen Alexa“ begrüßen, woraufhin die Sprachassistentin die Kaffeemaschine und das Radio einschalten, die Rollos im Schlafzimmer nach oben befördern und Dir schon einmal das Wetter für den Tag verraten würde.

Alexa Routinen festlegen

Bevor Du Deine eigenen Alexa Routinen anlegst, benötigst Du die Alexa App. Sie steht Dir kostenlos für Android– und iOS-Geräte zur Verfügung. Lade sie herunter und richte sie ein. Wie das geht, erfährst Du in unserem Artikel Amazon Echo einrichten – So funktioniert’s. Danach geht es folgendermaßen weiter:

  • 1. Öffne die Alexa App und tippe auf die drei Punkte oben rechts.
  • 2. Tippe auf Routinen und danach auf das Plus-Symbol am oberen rechten Bildschirmrand.
  • 3. Unter dem Punkt Wenn Folgendes passiert legst Du fest, auf welche Weise sich die Befehlskette starten lässt. Beispielsweise durch einen Sprachbefehl oder eine bestimmte Uhrzeit. Alexa Routinen lassen sich außerdem per Echo Button und mithilfe eines anderen smarten Geräts starten.
  • 4. Unter Aktion hinzufügen stellst Du ein, was passiert, wenn die Routine gestartet wird. Hier sind Deiner Fantasie fast keine Grenzen gesetzt. Du brauchst ein paar Anregungen? Dann lies im Abschnitt Alexa Routinen – Diese Möglichkeiten gibt es weiter.
  • 5. Speichere Deine Änderungen ab – Fertig!

Zum Testen kannst Du Deinen Amazon Echo direkt mit dem neuen Sprachbefehl ansprechen.

Alexa Routinen
Alexa Routinen lassen sich per Echo Button auslösen

Alexa Routinen – Diese Möglichkeiten gibt es

Befehlsketten von Amazon Echo eignen sich für viele unterschiedliche Bereiche. Du kannst sie für Dein Smart Home nutzen, um Lichter einzuschalten und Türen zu öffnen oder Deinen Kalender mit Informationen füttern und die Daten mit einer entsprechenden Routine wieder abrufen:

  • Alexa sagt: Mit diesem Befehl bringst Du die smarte Assistentin dazu, einen von Dir festgelegten Text zu erzählen, wenn Du die Routine startest. Wer möchte, kann Alexa außerdem zum Singen bringen.
  • Geräteeinstellungen: Greife per Routine auf die Einstellungen zu.
  • Kalender: Mit dem Start der Befehlskette wirst Du an Termine erinnert oder Alexa liest Dir bestimmte Eintragungen vor
  • Musik: Amazon Echo spielt vorher festgelegte Musik ab oder startet einen Radiosender
  • Nachrichten (links): Alexa liest Dir tagesaktuelle Nachrichten vor
  • Nachrichten (rechts): Eine Textnachricht auf Deinem Smartphone erinnert Dich an wichtige Termine oder informiert Dich über tagesaktuelle Nachrichten
  • Smart Home: Kompatible Geräte lassen sich hierüber mit Alexa verbinden und in die Routine integrieren, so dass smarte Steckdosen zu einer festgelegten Zeit angehen oder der Fernseher automatisch ausgeschaltet wird.
  • Verkehr: Lasse Dir die aktuelle Verkehrslage mitteilen.
  • Wetter: Alexa informiert Dich über die aktuelle und zukünftige Wetterlage.
  • Warten: Du brauchst eine Pause in der Befehlskette? Mit dieser Funktion fügst Du eine ein.

Von den Befehlen lassen sich beliebig viele hintereinander hängen. Sobald die Alexa Routine ausgelöst wurde, spielt sich die komplette Kette automatisch ab. Wenn Du Anregungen für sinnvolle Sprachbefehle brauchst, ist der Artikel Alexa Befehle: Die sinnvollsten Anweisungen für Amazon Echo für Dich die richtige Anlaufstelle.

arrow_upward