1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Haushaltshelfer - smarte Haushaltsgeräte von A bis Z

Googles Sprachassistent in Form einer Bluetooth-Box, der sogenannte Google Home, zieht in immer mehr Haushalte ein, steuert das Licht, schaltet die Heizung ein oder schreibt Einkaufslisten und beantwortet Fragen. Wir verraten Dir in unserem Artikel, wie Du den Google Home einrichten und für Dein smartes Zuhause verwenden kannst.

Bevor Du Fernseher, Heizung und Licht per Sprachbefehl steuerst, musst Du Deinen Google Home einrichten. Nimm das Netzgerät aus der Verpackung und stecke es in die Steckdose. Das Stromkabel schließt Du am Google Home an. Achte darauf, dass der Smart-Speaker jederzeit per Kabel mit Strom versorgt wird, denn er hat keinen Akku. Welche Version Du verwendest, spielt keine Rolle. Mithilfe unserer Anleitung kannst Du den Google Home, den Google Home Max und den Google Home Mini einrichten. 

Du hast keinen Google Home, sondern nutzt Amazon Echo? Dann findest Du in unserem Artikel Amazon Echo einrichten – So funktioniert’s wonach Du suchst. Für HomePod Nutzer geht es hier zum Artikel Apple HomePod einrichten – So funktioniert’s.

Google Home einrichten auf Smartphones und Tablets

Wie zu fast jedem smarten Gerät gehört auch zum Google Home eine App, die Du vor der Einrichtung des Lautsprechers auf Dein Smartphone oder Tablet herunterlädst. Die App ist kostenlos für Android-Geräte sowie iPhones und iPads verfügbar. Um den Google Home einrichten zu können, muss Du ihn mit demselben WLAN verbinden wie Dein Smartphone oder Tablet. Sobald Du das erledigt hast, öffnest Du die App und folgst unserer Anleitung:

  • 1. Auf dem Startbildschirm in der App klickst Du auf Hinzufügen > Gerät einrichten > Neue Geräte in Deinem Zuhause einrichten. Die Suche nach neuen Geräten in der Nähe läuft nun automatisch.
  • 2. Ein Gerät wurde gefunden? Super! Dann klicke nun auf das Zuhause, zu dem Dein Google Home hinzugefügt werden soll und danach auf Weiter. Die App stellt nun automatisch eine Verbindung zum Smart-Speaker her.
  • 3. Auf dem Google Home wird nun ein Ton abgespielt, damit sichergestellt ist, dass Du das richtige Gerät konfigurierst. Handelt es sich um den korrekten Lautsprecher (vor allem dann wichtig, wenn Du mehrere im selben Haushalt installierst), tippst Du auf Ja. Achtung: Du wirst an dieser Stelle dazu aufgefordert, als Feedback anonym Daten an Google zu senden. Bist Du damit nicht einverstanden tippe auf Nein danke. Falls doch, tippe auf Ich bin dabei.
  • 4. Wähle nun den Raum aus, in dem der Google Home zukünftig stehen soll und tippe auf Weiter. Falls Du einen eigenen Raum erstellen möchtest, tippe auf Benutzerdefinierten Raum hinzufügen, gib einen Namen ein und tippe dann auf Weiter.
  • 5. Nun richtest Du die WLAN-Verbindung ein. Wähle dazu aus einer Liste der angezeigten Netzwerke und tippe danach auf Weiter. Falls Deins nicht dabei ist, tippe auf Anderes WLAN. Auf Android-Geräten lässt sich an dieser Stelle das bereits gespeicherte WLAN-Passwort verwenden. Falls Du das nicht möchtest, kannst Du das Passwort außerdem manuell eingeben.
  • 6. Stimme den Nutzungsbedingungen zu und tippe auf Weiter.

Die Grundlegende Einrichtung Deines Google Home ist damit abgeschlossen.

Google Home einrichten
Auch der Google Home Mini lässt sich mit wenigen Schritten einrichten.

Google Home einrichten und auf die eigene Stimme konditionieren

Eine Besonderheit des Google Home ist, dass er Deine Stimme erkennen und dementsprechend personalisierte Angebote unterbreiten kann. Er lernt mit der Zeit Deine Gewohnheiten und Vorlieben kennen und erkennt an Deiner Stimme, dass Du mit ihm sprichst. Dadurch lassen sich Lieblingsrestaurants oder Licht-Einstellungen abspeichern und jederzeit wieder abrufen, ohne dass Du dazu sagen musst, wer gerade spricht. Nutzer, die den Google Home nicht auf ihre Stimme trainieren, können den Smart-Speaker ebenfalls verwenden, aber nicht mit personalisierten Angeboten.

  • Voice-Match: Um diese Funktion zu aktivieren, folge den Bildschirmanweisungen. Wenn Du diesen Schritt überspringst, wird der Google Home Dich fragen, ob er persönliche Ergebnisse liefern soll. Ohne Voice-Match bekommen dann alle Nutzer des Smart-Speakers Deine persönlichen Angebote.
  • Adresse automatisch ausfüllen: Du hast die Möglichkeit, der Google Home App den Zugriff auf Deinen Standort zu erlauben, damit Deine Adresse automatisch ausgefüllt wird. Aktivierst Du die Funktion nicht, gibst Du sie nach Bedarf manuell ein. (Der Schritt lässt sich überspringen, Google Home kann dann allerdings keine Informationen zu örtlichen Gegebenheiten wie beispielsweise dem Wetter liefern. Mit einem direkten Sprachbefehl nach dem Wetter an einem bestimmten Ort lässt sich das jedoch umgehen)
  • Mediendienste aktivieren: Mit dieser Funktion lassen sich Spotify-, Netflix- und andere Accounts mit Deinem Google-Konto verknüpfen, um Filme und Musik zu streamen. Folge den Bildschirmanweisungen und tippe danach auf Weiter. Nun legst Du einen Standardmusikdienst fest, sofern Du mehrere verwendest.
Google Home einrichten
Die Standard-Version des Google Home macht überall eine gute Figur.

Google Home einrichten – Die letzten Schritte

Du bist fast am Ziel angekommen und musst nur noch ein paar letzte Schritte durchlaufen, um den Google Home einrichten und nutzen zu können.

  • 1. Gib einen Namen für Deine verknüpften Geräte an, damit Du jederzeit weißt, mit welchem Google Home Du es zu tun hast, falls Du mehrere nutzt. Tippe auf Weiter.
  • 2. Möchtest Du E-Mails zu Deinem Smart-Speaker erhalten? Falls ja, tippe auf Anmelden, falls nein tippe auf Nein.
  • 3. Entscheide Dich für eine Zahlungsmethode und gib die entsprechenden Daten dazu ein.
  • 4. Nun folgt die Zusammenfassung, in der Du eine Übersicht über alle eingerichteten Geräte erhältst. Für zusätzliche Funktionen folge den Bildschirmanweisungen. Ansonsten tippe auf Weiter und danach auf Einrichtung fertigstellen.

Die Einrichtung Deines Google Home ist nun abgeschlossen. Falls Du noch einen zweiten Smart-Speaker hinzufügen möchtest, folge der oberen Anleitung ab Schritt 3. Du kannst die Google-Box nicht nur mit anderen Modellen des Herstellers verbinden, sondern auch mit Lautsprechern anderer Marken. Wie das funktioniert, erfährst Du in unserem Artikel: Google Home mit anderen Lautsprechern verbinden – So funktioniert’s. Außerdem präsentieren wir Dir im Blog von DEINHOME weitere Nutzungsmöglichkeiten und Anregungen für Sprachbefehle – egal, ob Du mit dem Google Assistant, Siri oder Alexa kommunizierst.

arrow_upward