1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Smart Living

Wir informieren Dich über eines der wichtigsten Funkstandards im Smart-Home-Bereich und liefern Dir eine Liste bekannter Hersteller und Produkte, die die Technik nutzen.

Meet ZigBee

ZigBee ist ein Kommunikationsprotokoll, auch Funkstandard genannt, mit dem sich Smart-Home-Geräte untereinander unterhalten. Ähnlich wie WLAN und Bluetooth, nur mit einer anderen Technologie. Der Vorteil von ZigBee ist, dass die Übertragung nur wenig Energie verbraucht. Außerdem ist es ZigBee-Geräten möglich, nicht nur über einen Router oder Hub miteinander zu kommunizieren, sondern auch direkt von einem Smart-Home-Gerät zum nächsten. Dadurch ist die Reichweite mit bis zu 100 Metern deutlich höher als bei anderen vergleichbaren Standards.

ZigBee
Im Smart Home ist ZigBee sehr beliebt

Funktionsumfang von ZigBee

Wie andere Funkprotokolle, die im Smart Home eingesetzt werden, lassen sich auch mit ZigBee Lichter dimmen, Geräte ein- und ausschalten, Jalousien automatisieren, Heizungen temperieren und mehr. Praktisch ist ein funkbasiertes Smart-Home-System vor allem in Mietwohnungen, weil keine Kabelverlegung notwendig ist. Gesteuert werden ZigBee-Geräte wie gewohnt über ein Smartphone, Tablet oder einen separaten Controller.

Bekannte Smart-Home-Lösungen, die ZigBee nutzen

Diese Systeme verwenden ZigBee als Funkstandard in ihren Geräten:

Wie sicher ist ZigBee?

Die Übertragung des Funkprotokolls ist gemäß AES-CCM-Algorithmus mit 128 Bit verschlüsselt. Damit ist ZigBee abhörsicher. Regelmäßige Softwareupdates seitens der Hersteller verhindern zusätzliche Sicherheitslücken. Grundsätzlich gilt jedoch: Wer ZigBee-Geräte nur in den eigenen Wänden nutzt und nicht von der Ferne aus steuert, ist auf der sicheren Seite. Möchtest Du Deine Geräte mit dem Internet verbinden, solltest Du auf sichere Passwörter achten und niemals unbekannte Netzwerke verwenden, um Dich in Dein Smart Home einzuloggen.

Schon gewusst? Das sind die Unterschiede zwischen ZigBee und Z-Wave.

arrow_upward